Bund Alevitischer Gemeinden e.V.

Der Bund Alevitischer Gemeinden e.V. (BAG), auf Türkisch Alevi Inanç Toplumu Almanya (AITA) ist ein Dachverband alevitischer Gemeinden in Deutschland. Der Dachverband vertritt Aleviten, die Anhänger des traditionellen Alevitentums sind. Entsprechend dieses traditionellen Selbstverständnisses sieht es das Alevitentum als eine eigenständige islamische Glaubenslehre an.

Die in dem Verband zusammengeschlossenen Gemeinden engagieren sich seit Jahren in vielfältiger Weise lokal in ihren Städten und Kreisen. Sie arbeiten erfolgreich mit allen relevanten zivilgesellschaftlichen Akteuren und in enger Kooperation mit den kommunalen Regeleinrichtungen im Bereich der Integration und interkulturellen Öffnung von Migrantenselbstorganisationen und bieten zahlreiche Bildungs-und Beratungsangebote, Kultur- und Sportangebote offen für alle Menschen in ihren Regionen, unabhängig von Herkunft und Glauben an.

Die Schaffung von dauerhaften Strukturen der Kooperation ist von besonderer Bedeutung für die Fortentwicklung von Prozessen der Professionalisierung der Mitgliedsgemeinden.

Der BAG versteht sich als Dienstleister und Sprachrohr der Mitgliedsgemeinden. Sie bündelt die jeweiligen Potenziale und Ressourcen der Gemeinden und unterstützt bei der Umsetzung gemeinwesensorientierter sozialer Projekte vor Ort.

Die Gründungsgemeinden des Bund Alevitischer Gemeinden e.V. sind:

Zur Unterstützung unserer sozialen Arbeit haben wir den Verein HIZIR karitativer Wohlfahrts-&Solidaritätsverein Deutschland in Leben gerufen.

Handlungsfelder des Bundes Alevitischer Gemeinden e.V.

Die Förderung und Unterstützung der Mitgliedsgemeinden und deren Mitgliedsfamilien in beruflicher, sozialer und politischer Hinsicht ist für unseren Dachverband ein wichtiger Arbeitsschwerpunkt.

Die Mitgliedsgemeinden sind in der Jugendarbeit mit ihren aktiven Jugendgruppe lokal tätig und als Träger der freien Jugendhilfe gemäß § 75 SGB VIII anerkannt. 

Aufgrund des demographischen Wandels auch innerhalb unserer Gemeinden ist die Arbeit im Bereich der Senioren-und Altenhilfe immer wichtiger geworden. Der BAG forciert mit seinen Mitgliedsgemeinden daher Informations- und Beratungsangebote für die spezifischen Belange von Senioren/innen an.

Die Gemeinden unterstützen und ergänzen die familiäre Erziehung, sie bieten unter anderem durch verschiedene Angebote kindergemäße Entwicklungsmöglichkeiten, gewähren allgemeine und individuelle Erziehungshilfen, fördern die Persönlichkeitsentfaltung und soziale Verhaltensweisen.

Durch den karitativer Wohlfahrts- und Solidaritätsverein HIZIR koordiniert der Dachverband die soziale Arbeit in den Gemeinden, veranstaltet Benefizveranstaltungen und Spendenkampagnen für die humanitäre Hilfe und Entwicklungshilfe und unterstützt Menschen in Not weltweit.

Der BAG engagiert sich gegen jede Form von Diskriminierung – insbesondere gegen ethnische und religiöse Diskriminierung – und setzt sich für unsere von Diskriminierung betroffenen Mitmenschen ein.

Ganz unabhängig von der sozialen Herkunft, Nationalität, sexuellen Neigung und dem religiösen Hintergrund erfahren Nichtmitglieder in unseren Gemeinden die gleiche Annahme und Wertschätzung, wie auch Gemeindemitglieder und Angehörige.

Die Förderung der Völkerverständigung, der Kunst und Kultur und der Bildung ist ein Herzensanliegen unseres Bundes und seiner Mitgliedsgemeinden.

Wir kooperieren mit anderen freien und öffentlichen Einrichtungen und Institutionen (Integrationszentren, Integrationsbeiräten, Parteien, Kirchen u.a.), die vergleichbare Ziele verfolgen. Unser Bund führt obendrein alle notwendigen Maßnahmen und Projekte durch und unterhält Einrichtungen, die der Zielerreichung dienen.